Coronavirus mit prima Männerquote

Es geht die Kunde, das neue Coronavirus schlage weitaus mehr Männer als Frauen in den Sarg.

Was für eine glückliche Fügung! Oh welch Gerechtigkeit! Welch ein Segen!

Man stelle sich vor, es wäre umgekehrt. Das Gekreische ließe alle männlichen Trommelfelle platzen. Ultraklar wäre, dass irgendein toxischer Mann das Virus mit Absicht so hergestellt und freigesetzt hätte.

Bisher ein Kommentar

Eine Antwort auf „Coronavirus mit prima Männerquote“

  1. @ Magnus

    Das Virus wurde jedenfalls hergestellt, mithilfe von ein paar Männlein und Weiblein, „Karbolmäuschen“ und „Laborratten“..

    Daß es hauptsächlich chronisch kranke, alte Männer trifft scheint mir logisch. Sie sind unnütz und erzeugen nur noch Kosten. Anstatt daß sie sich wie alte Indianer in die Wildnis setzen und freiwillig verrecken, wollen die gemütlich weiterleben !

    Geht’s noch ? Im Angesicht des jungen, strunzdummen orientalischen Männerüberschusses, der zudem ziemlich dicke Eier hat ? Deren Stinkesperma soll mittelfristig aus Deutschland eine Dattelrepublik machen. Dies ist so beschlossen und damit Amen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.