Das wird noch

Ich hätte, indem gerade Vollmond und ein heftiger Sturm übers Land zieht, recht gute Lust, einmal deftig gegen ein paar Leute auszuteilen, die mich in einer Weise behandelten, dass es durchaus angemessen wäre, ihnen mal deutsch und deutlich und zumal öffentlich was zurückzugeben.

Allein, ich habe keine hinreichenden Beweise, sie sind derzeit die Obermeier, ich schadete nur mancher Sache und zumal mir selber, nochmal extra.

Ich bin nicht rachsüchtig, die Dinge gingen aber so weit, dass ich sie mir merken muss. Gutwillig von meiner Seite her, kein arges Wort, dann einfach runtergelassen. Weshalb? Klein Magnus kann sich schon seinen Teil dazu denken.

Ja, diesen nebulösen Text muss keiner ernstnehmen. Das ist jedoch unerheblich. Es geht nur darum, dass er schonmal dasteht.

Ganz einfach, damit ich dereinst, tut es not, darauf verweisen kann.

Ich rede nicht von kleinen Eckenstehern, irgendwelchen Gschaftlhubern, die mir in ihrer Gier einmal das Leben schwer gemacht, Zuhältern, die mich in ihrem Wahn in den Schnee getreten haben, inkompetenten Polizeibeamten.

Ich rede von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die sehr wahrscheinlich deshalb so ehrlos gegenüber mir auftraten, weil sie Angst vor mir haben, ihre Kreise nicht durch mich gestört sehen wollten.

Diese Angst dürfen sie gerne kultivieren.

Wahrscheinlich wissen sie zumindest schon teilweise, vor wem und wovor sie Angst haben.

Sie haben schon einen anderen ausgegrenzt. Einen mit großen Verdiensten, bei dem sie abschrieben ohne Ende.

Und zwar ebenfalls aus Feigheit, kleiner gieriger Selbstsucht. Man wird sehen, ob sie das so auch mit mir schaffen.

Beidrehen, zeitig, botmäßig, das wäre Euch eine gute Idee.

Wer so unsauber arbeitet, der hat mein Vertrauen nicht. Ich schreibe weiter. Ich brauche Euch dafür nicht. Und werde ich mich nicht frustriert abwenden.

Viel zu viel gibt es auch außerhalb Eures kleinen Feldes noch zu sagen.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.