Mein Dank an El Rey Dicharachero Pepe Cuenca und Kollegen

Diese Danksagung geht nicht nur an Liebhaber des Schachspiels, sondern allgemein an jene der spanischen Sprache und Lebensart.

Pepe Cuenca ist ein Schachgroßmeister, der es nie in die Weltspitze des Spieles selbst geschafft hat, aber sehr wohl in jene der Schachkommentatoren.

Auf Deutsch wäre da natürlich der vortreffliche Jan Gustafsson zu nennen, auf Englisch (in seinem Falle sicherlich auch Russisch) Peter Svidler, Yasser Seirawan, Maurice Ashley, Jennifer Shahade und andere.

Svidler ist zweifellos noch fachkundiger als Cuenca, von feinem Witz, hat alle großen Turniere bestritten, kennt die gesamte Weltspitze persönlich, und zumal wenn er zusammen mit Jan Gustafsson kommentiert, ist das eine auserlesene Freude.

Pepe Cuenca aber ist für mich d e r Carajillo des Schachkommentars, des Geschwätzblitzens, des Banterblitz, des Ajedrez Dicharachero.

(Vielleicht sollte ich in meiner nächsten Inkarnation, darf ich fieserweise nicht schon wieder Deutscher sein, doch lieber Spanier werden wollen anstatt Russe.)

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.