Mein Dank an Martin Sellner

Martin Sellner ist für mich der deutschsprachige Patriot zumindest des vergangenen Jahres.

Wie oft hat man versucht, diesen mutigen, unermüdlichen jungen Mann sogar zum Terroristen abzustempeln, indem er nie gewalttätig aufgetreten ist, nie zur Gewalt aufgerufen hat?

Hier sein neuestes Video, da sieht man das Gegenteil, nämlich die Lieben Linken von Leipzig:

Nachtrag

Ich sehe bei Martin Sellner einen sprachlich-strategischen Fehler, vielleicht kommt ihm das zu Ohren, und er denkt darüber nach.

Er redet – zumal im Zusammenhang mit seinem Wirken – auch immer wieder von „Metapolitik“.

Meiner Meinung nach ist das ein unsinniger, ein aufgeblasener Begriff: Wer politisch tätig ist, was jeder ist, der sich auch nur politisch äußert, wo ist der „meta“?

Ich führe diesen Kritikpunkt hier deshalb auf, weil sprachliche Vernebelung nur dann helfen mag, wenn man direkt vor Schergen steht oder einem Gericht, das nichts anderes verdient hat.

Nimm mir das nicht übel, lieber Martin (wir haben uns neulich zu Magdeburg kurz persönlich kennengelernt), das ist meines Erachtens kein oberlehrerhafter, vielmehr ein gut gegründeter, gut gemeinter Rat.

Bleibe standhaft, alles Gute zum Neuen Jahr!

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.