Martin Sellner im Kaffeehaus

Wir müssen nicht nur Gesicht zeigen. Wie ich es Dir auf Nachfrage in Magdeburg, vielleicht am Ende kaum noch hörbar (es hob anderes an) sagte, muss es uns einfach scheißegal sein (etwa so drückte ich es aus, natürlich kann es uns nicht egal sein, aber einfach keine Angst mehr! : Das war im Sinne unsererer Selbstertüchtigung gemeint), was zumal die medialen Zerstörer gegen uns führen. Keine Angst mehr! Nicht nur Gesicht zeigen, sondern Unbeirrbarkeit, am Arsch die Räuber!

Ach was, Du machst das ja!

Nachtrag

Lieber Martin, die Möglichkeiten enden nie. Jedenfalls solange man noch irgendwie zuckt. Und dann mögen noch andere kommen. Kinder und Kindeskinder. Und wieder andere und noch andere. Sagt einer, der Dein Vater sein könnte, nimm mir das bitte nicht übel. Wir haben noch viele Chancen. Beste Wünsche aus Franken.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.