Kann der Google es bloß nicht?

Also jetzt reicht es.

Egal welches YouTube-Video ich aufmache, sei es, dass ich nur Bachs Violinkonzerte hören will, sei es, dass ich Neues zur Epstein-Verselbstmordung sehen will, zu den WDR-Umweltsäuen, Lustiges zu mittelalterlichen Rüstungen, Eisbären versus Walrössern, egal was: Man spielt mir dauerndzu Werbegezeugs gegen Rückenschmerzen oder Magen-Darm-Probleme ein.

Dabei habe ich dazu nie was geschrieben, aufgerufen, wohl auch nie auf Google oder Tochter YouTube was dazu gesucht. Als Werbetreibender wäre ich nicht begeistert.

Wäre ich ein Hardcore-Verschwörungstheoretiker, ich hätte schon den Verdacht, dass diese anämischen, verhockten, gestopften Infopenner da hinten unten im Silikontal eine Art psychologische Kriegsführung gegen mich betreiben, bezahlt von ihren Kunden, ausgerichtet an den vielen ihnen vors Quartier scheißenden Obdachlosen mit abgewatzten Isomatten.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.