Charles Krüger zur Namenssperre: Diesmal Martin Sellner

Nun hat es, nach Alex Jones und Tommy Robinson, wohl auch Martin Sellner getroffen.

Man darf auf Fäzesbuch (Fecesbook) nicht einmal mehr seinen Namen nennen. Ähnliches gab es auf Fäzesbuch und Juschlupp schon im Zusammenhang mit einem, der Trump angeschwärzt hatte, dessen Namen längst in den Medien gewesen war: Sperre für Nennung.

Und die wollen noch behaupten, sie seien nur Plattformen, keine Verleger.

Sollen sie in der Pennerscheiße San Francisos versinken.

Bisher kein Kommentar

Von der Unverdrießlichkeit

Ich weiß natürlich nicht, ob das Luther-Zitat, er wolle, wisse er, dass am nächsten Tage die Welt untergehe, noch ein Apfelbäumchen pflanzen, echt ist.

Echt aber ist mir der Gedanke.

Erstens weiß keiner, ob am nächsten Tage die Welt untergehe.

Zweitens, das ist gewissermaßen erstens: Wenn es alle wissen (also schon gesehen haben: „Wissen“ ist ein Präteritopräsens aus Lateinisch „videre“) außer mir, ist das mir immer noch zu wenig.

Drittens: Man lasse sich nicht verdrießen.

Bisher kein Kommentar

Schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung oder von irgendwas…

„Schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung… Meditonsin!“

Wer, bitteschön, ist so blöd, dass er schon bei den ersten Anzeichen gar von lediglich einer Erkältung ein Medikament einnimmt?

Was sind überhaupt die ersten Anzeichen einer Erkältung? Wenn man mal niesen oder rotzen muss?

Schon bei den ersten Anzeichen von Dünnpfiff Analperoral?

Schon bei den ersten Anzeichen von Müdigkeit drei Liter Red Bull?

Schon bei den ersten Anzeichen von Konzentrationsschwäche eine fette Line Koks?

Schon bei den ersten Anzeichen von Schlaflosigkeit ein Liter Wodka?

Schon bei den ersten Anzeichen von nervöser Unruhe – zumal bei Kindern! – zwei Pfund Methylphenidat?

Schon bei den ersten Anzeichen von Wut Valium bis zum Dämmerzustand?

Schon bei den ersten Anzeichen von Rückenschmerzen eine Tube Schmerzgel drauf?

Schon bei den ersten Anzeichen dafür, dass es bald erste Anzeichen von irgendwas geben könnte, ein paar Aspirin?

Schon bei den ersten Anzeichen von Angst ein paar saftige Relaxantien und Tranquilizer?

Schon bei den ersten Anzeichen von Gliederschmerzen Fentanyl?

Ja, ich habe jetzt ein bisschen zugespitzt, meinetwegen übertrieben, dieses Meditonsin ist wohl ein homöopathisches Mittel, was für mich aber keineswegs heißt, dass mir diese Art der Werbung gefällt.

Sie überträgt sich nämlich auf den Rest.

Bisher 4 Kommentare