Wer wagt den Klick?

Meine zugegebenermaßen zweifelhaften Statistiken zeigen für heute bis jetzt relativ wenige Leser.

Hat der Google schon die Macht, Leser von Seiten aktiv fernzuhalten, die ihm nicht genehm? (Zwei googleunfreundliche Artikel kamen hier zuletzt.)

Oder: Trauen sich schon viele Leute gar nicht mehr, auf Seiten zu lesen, wo es nicht nur Gejammere und wachsweiches Klagen ob der Macht dieser Firma gibt?

Immerhin ist davon auszugehen, dass Google schon jeden Suchaufruf registriert, wahrscheinlich jeden Klick auf eine umstürzlerische Seite, die Lesedauer dazu. Wer Google jede Manipulation und Sauerei zutraut, zumal unsichtbare Hintenrumsauerei, eben jeder, der noch alle auf dem Christbaum hat, mag sich in der Tat fragen, wie bekömmlich es seiner Zukunft sein möchte, bei einem zu lesen, der ausdrücklich nicht nur nicht in der Gretakirche, sondern auch in jener Googles.

Ja, liebe Leute, es ist keineswegs irrational, dahingehend Befürchtungen zu haben, Seiten wie diese aufzumachen. So weit sind wir nunmal.

Ich weiß auch nicht, inwieweit man sozusagen seine Spuren etwas verwischen kann, indem man ansonsten Seiten von der Grünen Jugend, Antifanten, der SZ und der Zeit aufmacht, vorgebend, diese interessiert zu lesen, für ebenso einige Minuten, man schaffe sich ja nur einen Überblick, keinerlei Affinität zu dem hier Geäußerten sei gegeben, belastend.

Es ist mir auch erstmal wurscht, ob dies heute ein reiner Zufall ist, denn der gab mir, so es denn einer war, die Gelegenheit zu dieser Betrachtung.

Mutig, wer noch anklickt, was ihn kompromittieren könnte.

Bisher 3 Kommentare

3 Antworten auf „Wer wagt den Klick?“

  1. @ Magnus

    ich sah heute draußen s e h r viele Menschen. Sie rennen durch die Gegend, das warme Wetter genießend. Vielleicht ist heute Entspannungstag? Ich habe jetzt den Ofen an und probiere neuen Teig mit Hirse aus. Vielversprechend.

    Auch der Vormittag verging draußen wie im Flug.
    In anderen Blogs tut sich auch nichts.
    Gleicher Stand der Kommentare wie gestern Abend.
    (Extra für Dich nachgeschaut…..)

    Liebe Grüße, Gigi 🙂

  2. Google und Andere zeichnen ALLES auf. Mein Tipp: Seiten jeglicher Couleur anklicken, nach dem Motto „verwirr die Katz“. Aber welcher halbwegs des Denkens fähiger Zeitgenosse benutzt noch Google? Startpage liefert die Ergebnisse von Google ohne irgendetwas aufzuzeichnen. Dass irgendwie „zensiert“ wird, vermute ich schon lange. Momentan „hängt“ bei mir der Browser wenn ich Neuigkeiten über Randy Andy suche auffällig oft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.