Schwarze YouTuber mit Arsch in der Hose

Ich finde es bemerkenswert, dass ich jetzt schon mindestens drei schwarze US-YouTuber mit erheblicher Reichweite weiß, die den Wahnsinn, wie Männer („Transfrauen“, oft noch mit Schwanz und Sack), die bei den Männern nur in der zweiten Reihe, gleich Büffeln in den Frauensport stürmen, dort alles umrammen, eindeutig als solchen benennen.

Nachtrag

Der, dessen Video ich gerade anschaue, sagt zurecht, dass einer von denen beim Handball oder Football ohne weiteres einer Frau das Genick brechen könnte, einfach, weil es da rauh zugeht. Wird man sich erst dann besinnen, wenn eine echtweibliche Athletin transerbüffelt ist?

Eben sagt er noch: „Feminists should right jump over this!“

Müssen wir jetzt auf schwarze Frauen warten, da selbst eine Lesbe wie Martina Navratilova, die sich dazu bekannte, als das noch ein Risiko barg (Werbeverträge undsoweiter), wegen ihrer Meinung, diese Transtypen sollten nicht in den Frauensport, dafür medial geteert und gefedert wurde?

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.