Carl Benjamin lacht sich scheckig über Elon Musks CyberTruck

Ich weiß zwar nicht, mit wie vielen Subventionsmilliarden Elon Musk in seinem Ingenieursleben schon hantiert hat und auch jetzt hantiert, hier aber muss ich mich Benjamins Lachen anschließen, der auch über sich selbst noch aus dem Lachen kaum herauskommt, dass er damit, weil er einfach nicht anders will oder kann, kostenlos Werbung für das hässlichste Gefährt aller Zeiten macht, das je außerhalb eines Achtzigerjahretrash-Science-Fiction-Streifens gesichtet wurde, die absolute Kulmination an Hässlichkeit, eine Realsatire als High-Tech-Produkt, jetzt als kultiges Serienfahrzeug vorgestellt.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.