Bisher nur ein Feigmem zu Epsteins Verselbstmordung?

Indem kein vernünftiger Mensch glaubt, dass sich Jeffrey Epstein selbst aus dem Leben befördert habe, ist nunmehr anscheinend das „Mem“ „Epstein didn’t kill himself“ aufgekommen.

Ich halte das für ein sehr schlappes Mem. Was für ein halbseidenes, verstohlenes Feigmem. (Wofern es Meme überhaupt gibt.)

Warum nicht „Epstein (was) whacked“ oder „Epstein (was) offed“ oder „Epstein taken out“?

Oder: „Epstein’s balls cut“, „Epstein (was) erased“, „Epstein (was) arkancided“, „Epstein (was) wiped out“?

Nein, die US-Memfabriken laufen da noch auf sehr niedrigen Touren.

 

 

Bisher 8 Kommentare

8 Antworten auf „Bisher nur ein Feigmem zu Epsteins Verselbstmordung?“

  1. Wie ein in einen Teich geworfener Stein, zieht Epstein immer weitere Kreise. Die hübsche norwegische Prinzessin* und nun ein paar Gnome
    https://www.sott.net/article/425114-Jeffrey-Epsteins-private-banker-at-Deutsche-Citi-found-swinging-from-a-rope-executive-suicide-just-before-FBI-was-to-question-him?fbclid=IwAR3yvO6VyhHbY_MjinLXEdZ9ZHu_Q36N86G_mnVLpR_lex4r452dzXC9InM
    (*Fragte einer, ob es auf Orgy-Island wohl auch „Lustknaben“ gegeben hätte. Bin mir da ziemlich sicher. Hat sich nur noch keiner geoutet. Warum sollte der Mo**ad nicht auch Homosexuelle zur erpressen versuchen?)

  2. # MWG (wenn ich sie so nennen darf)
    Warum sollte sich so eine Banker right on time umbringen ? Normalerweise werden solche Zeugen einen Herzschlag erleiden, wenn sie an „Verrat“ denken. (Sie sind alle „gechipt“*) Bleiben Aspekte von Suizid, soll das immer ein Warnruf an die Herde sein. Auch klandestine Hammel bleiben in der Herde. (*Wenn ich darf, schicke ich Ihnen gerne einen Link, in dessen Video eine Teilchenphysikerin vom CERN ein wenig die neueste Technologie der Beherrschung erklärt)

    1. @ Erika Walter

      Hier auf dieser Seite dürfen Sie mich gerne MWG nennen, es sollte ja jeder verstehen. Ich meine lediglich, dass der Typ sich tatsächlich selber umgebracht haben könnte. Mit 55 drohen womöglich 99 Jahre Knast. Auch nicht unüblich, dass die Familie zusätzlich bedroht ist.

  3. @ Magnus

    hier ein weiteres Puzzleteilchen in diesem Zusammenhang.

    https://www.msn.com/de-at/unterhaltung/celebrity/halloween-party-2000-heidi-klum-feierte-mit-prinz-andrew-und-donald-trump-–-und-das-motto-der-party-war-vielsagend/ar-BBXQifj?ocid=spartanntp

    Es wurden Partys gefeiert. Heidi Klum hat schon öfter bewiesen, wes Geistes Kind sie ist. Davon wusste ich allerdings bis jetzt nichts. Sie gab Partys. Wozu? Verkleiden und Alkohol trinken und was noch alles? Ist das wichtig in diesem Leben? Solange andere nicht mal über die monatlichen Runden kommen, ist das eine Frechheit, Verschwendung, CO² Sünde, wegen der Anflüge der Gäste und Perversion. Doppelte Perversion wegen dieser Themen, die auch noch hochstilisiert werden und das Leid der Betroffenen damit lächerlich gemacht.

    Mit Betroffenen meine ich die, welche gezwungen werden zur Prostitution, ob Kinder oder Erwachsene. Viele werden getäuscht, sie werden unter falschen Versprechungen in andere Länder gelockt und dann, isoliert, herausgerissen aus dem sozialen Umfeld und dem Familienverband, wenn ihnen niemand helfen kann, werden diese Opfer ausgebeutet und vermarktet.

    1. @ Gigi

      Es ist keine Frechheit in diesem Leben, sich mal zu verkleiden und Alkohol zu trinken. Interessant gleichwohl, wie hier Donald Trump dasteht, dazu Andrew, die Maxwell und endlich auch unser aller deutsche Jungmodel-Betreuerin und Mode- und Casting-Ikone Heidi Klum, auf einer Party dieser Dimension und zumal dieses Mottos. Immerhin, Epstein war auch dicke mit jener norwegischen Prinzessin namens Mette-Marit. Interessant, indem es gegen Maxwell meines Wissens immer noch keinen internationalen Haftbefehl gibt. Auch nicht gegen jenen Jean-Luc Brunel, der in Klums Branche tätig war. Dürfte ich das, ich früge sie wohl mal, ob sie mit dem auch so gut bekannt war wie mit dem Rest auf ihrer Hurenludenparty?
      Epstein kannte wohl jeden einflussreichen Menschen auf dem Planeten, die Clintons, Bill Gates, Elon Musk, außer mir und vielleicht noch Vladimir Putin.

  4. Meine These, daß wir es beim Fall Epstein mit einem ziemlich grossen Sex-Traffick-Ring zu tun haben, „versteift“ sich gerade bei mir.
    https://www.thesun.co.uk/news/10505670/jeffrey-epstein-harvey-weinstein-princess-beatrice-birthday/
    Interessant ist das Schweigen über die Maxwell und den Brunel. Man will die beiden eventuell gar nicht haben, wissen beide zuviel und jetzt beide auch kalt machen, wäre zu offensichtlich. Zu ihren Fragen weiter oben, vielleicht ja „Epstein snuffed?“. Denn wenn er erdrosseltt wurde, wurde sicher auch ein snuff movie davon gemacht

Schreibe einen Kommentar zu Magnus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.