Auf zur MMM-Demo! Männermenstruationsmittwochsdemos im ganzen Land! Ihr Kinderlein kommet!

Wie giftig ist männliches Menstrualblut? (In einigen Ländern darf man nicht mehr bezweifeln, dass Männer auch ihre Periode haben können. Biologische Männer, nicht „Transmänner“, die noch alle weiblichen Organe haben.)

Die Frage ist ernsthaft zu stellen, denn der Begriff der mit allen Mitteln zu bekämpfenden toxischen Maskulinität steht ebenso felsenfest.

Da ich nicht richtig denken kann, finde ich es eigentlich total fies, dass man Frauen auch noch das Privileg der monatlichen Blutung wegnimmt. (Männer sollen sogar Kinder bekommen können: Ja, das geht, denn eine Frau kann sich als Mann bezeichnen, wer widerspricht, der verliert in Großbritannien oder Kanada sehr schnell seinen Job, kann sich sogar wegen Hassrede vor Gericht verantworten müssen.)

Wie toxisch also ist männliches Menstrualblut? Müssen die Männertampons in den Sondermüll? Was, wenn sich noch toxisches Sperma in das Blut mischt? Werden Männer ab ihrer Menopause weniger giftig?

Es ist wahrlich an der Zeit, dass die seriöse Wissenschaft sich diesen wichtigen Fragen stellt, denn den Hetzern und Hassern ist das Wasser, ja das Blut unter allen Umständen so klar abzugraben, dass der verbleibende Rest an Männermenstuationsleugnern gesellschaftlich isoliert und gegebenenfalls in geschlossene Einrichtungen verbracht werden kann.

Eminent wichtig ist auch, dass unsere Kinder alle wesentlichen gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse bereits an der Kita lernen. Auch, um alle Jungs schon auf die schwere Zeit ihres bevorstehenden Klimakteriums vorzubereiten. 

Am besten alle auf der Mittwochsdemo mitgelaufen beim MMM, dem Männermenstruationsmittwoch.

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.