Klimaspastologen vom Zug gezogen

In London haben jetzt ein paar kriminell organisierte Klimaspastologen, indem sie ein Filmteam für den „Event“ dabei hatten, hunderte, indirekt tausende Brits, ausgerechnet deren Bahn aufhielten, ein paar auf die Backe bekommen, insonderheit jene vom Filmteam können wohl von Glück sagen, dass sie kaum einen Knuff abbekamen.

Die beiden Hauptdarsteller auf dem Bahndach aber, endlich heruntergezogen, bekamen wohl einen guten Vorgeschmack darauf, was immer noch passieren kann, wenn man dem Brit zu hart über seine Geduld fährt.

Wo die Polizei nicht räumt, die Politik solches auch noch schützt und gutheißt, zuwenigstens verharmlost, die Medien Fans dieser gefährlichen Kasper, räumt irgendwann das Volk selber auf, einig quer durch alle Rassen und Schichten und Altersstufen.

Ich habe eine weitere Version der Sache beim Digitalen Chronisten gesehen (da sieht man auch, wie der zweite Spast vom Dach getrieben wird, hat seine launigen Kommentare, man sieht abgedrehte Weiber in Berlin tanzen, lohnt sich also auch), allerdings bringt das Video oben deutlicher zur Kenntnis, wie perfid-arrogant das Ganze geplant war.

Man darf nun gespannt sein, ob es Strafverfolgung gegen diejenigen geben wird, die sich aktiv darum kümmerten, Polizei war keine da, mit ihrer Bahn fahren zu können. Oder gar die Klimaktospasten mal, das Volk zu beruhigen, parallel zum Schein ein bisschen pieksen?

Die britische Justiz wird sich genau überlegen müssen, was sie tut. Diese Videos gehen um die ganze Welt.

Medien und Politik schwitzen ebenfalls. Da bin ich mir sicher.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.