Carolin Matthie und der Digitale Chronist begutachten den Weltuntergang zu Berlin

Ich habe das Video noch nicht einmal ganz zuende geschaut, das ist einfach köstlich. Große Klimafolklore, weiträumige Absperrung eines Verkehrsknotenpunktes wegen 300 000 campierender Weltenretter. Es sind zwar eher dreihundert, aber da zählt jeder für tausend. Immerhin alle mit Handy und Plastikdecken und Plastikklamotten aus der Volksrepublik. Einen Benzingenerator hat man auch, man will ja Strom für die Musi und die Beleuchtung am Abend haben. Offenkundig haben die Klimanazis keinen Ökostrom geliefert, Dreckschweine.

Ein klasse Tandem, diese Zwei.

Hier lacht Carolin Matthie nicht ganz so viel, denn ihr Fazit beinhaltet auch Kritik am Mitführen von selbst Säuglingen auf Demos und Blockadeaktionen. Frau Rackete kriegt zum Schluss noch knapp und klar ihr Fett ab.

Hier noch die Nachlese vom Digitalen Chronisten, auch noch nicht ganz gesehen, bin gerade bei 10:59, habe schon mehrfach platsch rausgelacht, kriege selbst jetzt beim Schreiben dieser Zeilen ein Grinsen kaum aus dem Gesicht. Einfach krass der Mann. Davon 300, und Deutschland wird womöglich wirklich noch gerettet.

Nachtrag

Ab 1:00:09 etwa dreht er nochmal richtig auf, empfiehlt wegen des argen Frauenüberschusses dorten allen noch halbwegs jungen Heteromännern ohne grüne Berührungsängste die offenkundig leichthin erfolgreiche Beischlafsuche, nichtmal alles hässlich sei das weibliche Freiwild, danieden.

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.