Klimalug: Gebt den Kinden das Kommando / Sie berechnen nicht was sie tun

Angesichts des verordneten Klimawahns könnte man meinen, das Internet habe die Menschheit nicht freier und informierter sondern noch manipulierter und dümmer gemacht. Denn im Grunde sollte schon eine halbe Stunde Beschäftigung mit den Klimakurven und dem Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre genügen, dass ein durchschnittlich gebildeter Mitteleuropäer Zweifel an der Sache bekommen müsste. (Vorausgesetzt Hein Nichtganzblöd wird auch auf die mittelalterliche Warmzeit, die Römerwarmzeit und die Kleine Eiszeit ab etwa 1650 hingewiesen, vielleicht gar aufs langfristige Erdklima, darauf, dass es auch eine Sonne und Wasser gibt. Oder er kommt gar selber drauf.)

Momentan sieht es in der Tat sehr düster aus, denn die meisten Leute sind offenkundig so konditioniert, geistig so unterworfen, dass sie nicht einmal ansatzweise in die andere Richtung schauen.

Aber: War es schon früher sehr schwierig, alle wichtigen Schriften zu verbrennen und alle Ketzer gleich mit, so ist es heute praktisch unmöglich, alle relevanten Dateien zu löschen, alle Ausdrucke aufzustöbern und zu vernichten.

Hat man weiterhin noch keine Weltklimadiktatur, so wird China weiterhin ungerührt Kohlekraftwerke bauen, ebenso Indien und andere Länder. Was macht man dann mit denen? Bombardieren fürs Klima?

Zudem führen die immer illegaleren (ich weiß, dass es eigentlich keine Steigerung von illegal gibt) Proteste der Klimoten, immer offensichtlicher linksradikal unterwandert und mit der Migrationsindustrie verbunden, bei noch halbwegs Denkfähigen zu immer mehr Skepsis, selbst dazu, dass die sich anderweitig informieren. Die Aufhetzung der Jugend gegen die Alten tut ein Übriges.

Da stehen Rotzlöffel auf der Gasse, vor allem Rotzlöffelinnen, die nicht einmal einen Dreisatz hinkriegen, vielleicht von drei chemischen Elementen mal was gehört, meinen Leuten, die noch an ordentlichen Schulen gelernt haben, drei Fucks für ein X vormachen zu können. „Gebt den Kindern das Kommando / Sie berechnen nicht was sie tun“ (Hebbe Grönemeyer, in demselben Lied gibt es auch kein Gut und kein Böse, da hat er wohl die „Rechten“ vergessen.)

Prima. Nicht rechnen, daher alles besser wissen und  können. Bestechende Logik.

Kein Wunder also, dass man uns Rechenfähige inzwischen „Klimanazis“ nennt, gerne im Gefängnis sähe.

Und wehe, wenn die irregeführten Kinder irgendwann merken, wer sie wie und wozu verarscht hat. Sie auf Grundlage einer gewaltigen Lüge gegen ihre Eltern gehetzt. Gegen die eigenen Lebensgrundlagen, die ganze Gesellschaft. Kommt noch der Tag, an dem ich mich vor junge Männer hinstellen muss, sie davon abzuhalten, gegen die Verbrecher übergriffig zu werden, ihnen zu erklären, dass selbst die einem geordneten Verfahren zuzuführen seien.

Wieso die westlichen „Eliten“ sich in den Kopf gesetzt haben, mittels einer derart plumpen Lüge den Durchmarsch zur Diktatur anzustreben, das erschließt sich mir allerdings noch immer nicht. Größenwahn? Befehl von weiter oben? Geilwuchs, wie bei absterbenden Pflanzen?

Den unverzichtbaren Pflanzennährstoff, der bei weitem nicht am Optimum, zu einem allesvernichtenden Gift umdeklariert. Angesichts eines vorgeblich gewaltigen Problems alle zur Panik aufgerufen. Was für eine Idiotei. Inzwischen sollen  meine Kinder sogar meine Leiche fressen, meint ein schwedischer „Wissenschaftler“, um vor dem Klima ein besseres Gewissen zu haben. Eine Bande von Abartigen.

Derweil hatten Teile Australiens einen Rekordwinter, berichtet wurde aber nur von ein paar heißen Wochen bei uns, bis dass der August schon ziemlich kühl wurde. Was aber egal, weil das beweist unsere Klimaschuld nur noch doppelt. Ablasshandel. Religiöse Hysterie. Weltuntergangswahn. Zurück ins Mittelalter, bloß ohne die Warmzeit von damals.

Wie lange geht das noch?

 

 

 

 

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.