Fall Jeffrey Epstein so gut wie entsorgt?

Vorhin bekam ich von Leserin Erika Walter zur Epstein-Sache noch diesen Hinweis.
Da werden noch ein paar interessante Einzelheiten benannt:
https://www.exomagazin.tv/terrorluege-9-11-geheimdienstmord-in-berlin-epstein-und-die-dienste-das-3-jahrtausend-32/?fbclid=IwAR3vQdMsP5_TbuEb4RY5ywgZyEEp66kOZfjJ3ltTh9Jrr3meOBERLAsVDxs

Ab 1:37 beginnt eine interessante Diskussion des Standes der Epstein-Sache. Dabei kommen die drei Herren auf das Wichtigste: Die ganze Sache wird in Richtung Sex und die armen Opfer und deren Entschädigung von den wesentlichen Fragen zur Funktion Epsteins abgelenkt, wozu der von wem über Jahrzehnte geschützt wurde, woher das Geld kam, mit wem er verkehrte, für welche Geheimdienste er tätig war, dem wird kaum nachgegangen, deutsche Medien haben die Sache sowieso bald nach dem erwiesenen „Selbstmord“ erleichtert ad acta getan, lediglich noch brav davor gewarnt, sich nicht in Verschwörungstheorien zu ergehen. Gute Thesen auch dazu, weshalb Ghislaine Maxwell ebenso verschwunden bleibt, wie nach ihr noch immer nicht gefahndet wird.

Ja, es steht zu befürchten, dass da von offizieller Seite wie von Journalisten nicht mehr allzuviel nachgefagt wird, ich habe hier ja schon mehrfach von den offenkundig ermittlungstechnisch notwendigen Maßnahmen berichtet, die man verschleppte oder bis zum heutigen Tage unterließ.

Bleibt noch die Möglichkeit weiterer Enthüllungen durch freie Ermittler (zum Beispiel Amazing Polly, deren Erkenntnisse zu den Netzwerken um Epstein und die Maxwells jetzt schon so sensationell, nicht mehr zu tilgen, dass man sie dafür nicht einmal mehr zu verleumden wagt, wahrscheinlich haben MSNBC-, CNN-, ZDF- und Springer-Journalisten schon ein Verbot, ihre Videos anzuschauen), sowie dass die zuständige Richterin demnächst doch noch umfassende Ermittlungsdokumente mit, wie es heißt, hunderten hochrangigen Namen entsiegeln und freigeben lässt.

Noch ist also vieles möglich.

Nicht aufgeben, meine Damen und Herren.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.