Epstein und Gates: Kinderschänder und Klimalügner – die Kabale wankt

Zieht man einmal das mit den reptilischen Außerirdischen ab, die Frage mag noch offen stehen, so erweist sich jetzt über Epstein praktisch der ganze Rest, den der verschwörungstheoretischste Oberspinner aller Spinner insbesondere in bezug auf die Kinderschänderringe der höchsten Eliten über Jahrzehnte gesagt hat: David Icke.

Über den lacht jetzt so leicht auch keiner mehr. Am besten tut man wohl so, als habe es ihn nie gegeben.

Was wurde der Mann zum Verrückten gestempelt und runtergelassen. Wer traute sich, ihn auch nur teilweise zustimmend zu erwähnen?

Dabei hätten die Äffären Dutroux und Savile längst reichen müssen. Erst jetzt mit Epstein könnte endlich der breiten Masse klarwerden, von wem sie eigentlich regiert wird.

Vielleicht knacken wir bald den Jackpot. Haben ein Video von Epstein mit entsprechend illustren Gästen, die sich gleichzeitig über ihre letzten Kindervergewaltigungen lustig machen, indem sie mindestens ein genauso großes Vergnügen daran haben, wie dumm und willig der Rest der Fucks for Frydays die Klimalüge frisst. Dass die dummen jungen Tucken noch viel leichter zu haben seien, wenn man ihnen schon mächtig Angst eingejagt hat. Undsoweiter.

Vielleicht sticht ein beherzter Geheimdienstler ein derartiges Video durch. Oder Vergleichbares. Material gibt es garantiert genug.

Oder man findet doch noch Ghislaine Maxwell, und die quatscht sofort wie ein Wasserfall, damit vielleicht ihr Leben zu retten. Oder, oder, oder…

Sollte die zuständige Richterin in New York tatsächlich weitere tausende Dokumente mit hunderten Namen freigeben, kann sowieso noch alles mögliche passieren. Zu viele Leute könnten in Panik geraten, also, dass man mit deren Einschüchterung oder Verselbstmordung gar nicht mehr nachkommt.

Allein durch das, was die letzten Tage noch ans Licht trat, nurmal von wegen Epstein und Gates, werden derlei Szenarien immer realistischer.

Die Kabale wankt.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.