Neues aus dem US-Präsiwahlstadl: Leo Dunson

Den Leo Dunson kann man sich ruhig mal anhören. Eine mutige Demokratin, fast aus dem Nichts, hat eine der großen Hoffnungen der Partei gegen Trump, Kamala Harris, mit nur ein paar Sachen zu ihrer Vergangenheit, sehr wahrscheinlich aus dem Rennen geworfen. Die, Tulsi Gabbard, übrigens, selbst Offizierin, will wie Trump Truppen heimholen und das Geld lieber für Amerikaner ausgeben, wofür das demokratische Establishment sie hasst wie die Pest, man nennt sie schon Putins Puppe.

Achja, dem Google fielen dann irgendwie die Tassen aus den Regalen, Gabbards Anzeigen funzten genau zu dem Zeitpunkt nicht, als sie nach dem Auftritt gegen Harris dort meistgesuchte Person war, dem Gros der Amerikaner erst überhaupt bekannt geworden. Sie hat jetzt auf 50 Millionen geklagt und meint ohnehin, dass man diesen monopolistischen Puff zerlegen oder entsprechend beaufsichtigen sollte.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.