Klimalug – Kinderficker- Kernvorsorge

Die drei K in der Überschrift habe ich in letzter Zeit vorzugsweise betreut, rein Sprachwissenschaftliches und Philosophisches musste oft erstmal warten. Habe noch nicht einmal die hundert Jahre Bauscheißhaus aufgegriffen. Ist aber so fest vorgemerkt, dass ich das dies Jahr noch schaffe.

Zum Klimalug ist dabei nunmal Greta Thunberg die Galionsfigur, zur Kinderfickerei war bis eben noch Jeffrey Epstein der heißeste Feger und ist es als Ausgangspunkt noch immer. Und viele meinen ja, die Sache mit Thunberg sei auch eine Form von Kindesmissbrauch, ihre multiplen psychischen Erkrankungen dazu anführend.

Zur Kernvorsorge nun führt der Pfad schon, wenn man bedenkt, dass die deutsche Energiewende das größte Risiko für die gesamte europäische Stromversorgung darstellt, das Problem soll noch verschärft werden, ein paar Male war es schon knapp, ein Ausfall möchte nicht nur über Nacht wieder zu beheben sein.

Soherum, ganz einfach, kämpfe ich als guter Bildungsminister dafür, dass man sich der Lüge befreie, weltweiten Kinderschändernetzwerken das Handwerk lege, zudem, da die Dinge derart in Ungleichgewicht gebracht, besser wappne.

Eine ermutigende These will ich hier mal einstreuen, zumal sehr viel für sie spricht. Konservative haben im Chaos bessere Überlebenschancen. Konservative haben nicht nur mehr Konserven zur Vorsorge als die beste Blüte der Antifa, sie halten die Dörfer, indem die „Weltoffenen“ und die eingeladenen „Kultutbereicherer“ in den Städten bereits auf Chaos und Notplünderung und Straßenkrieg miteinenander.

Es muss nicht so weit kommen, aber es kann. Wer sich darüber kundig macht und dann immer noch keine Vorsorge trifft, dem helfe im Ernstfalle Gott.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.