Jeffrey Epsteins Ableben: Wie immer ist jeder Joe Sixpack verdächtiger als die Clintons

Tarl fasst hier die neuesten fucking weird coincidences zum Tode Jeffrey Epsteins zusammen, am Schluss mokiert er sich noch darüber, was das FBI jetzt vermutlich daraus machen wird, besonders aber stellt er die Frage, weshalb man in den „legacy media“ alle möglichen Leute öffentlich mit jeder Leichtfertigkeit in irgendeinem Zusammenhang damit bringen kann, nur die Heiligen Sankt Clintons nicht. Nur ganz übele Verschwörungstheoretiker tun das. Knackiges Video.

Hier kann man erfahren, wie ungesund es in der Nähe der Clintons ist:

Diese Dame sieht Geheimdienste am Werk, zuvörderst den Mossad:

Der lacht sich zur öffentlichen Version und den angekündigten Untersuchungen mit schwarzem Humo ansteckend ’nen Ast:

 

Bisher 8 Kommentare

8 Antworten auf „Jeffrey Epsteins Ableben: Wie immer ist jeder Joe Sixpack verdächtiger als die Clintons“

    1. @ Klaus Schlüter

      Danke für den Link. Ich komme zwar nicht weit damit, da man wohl (noch) bezahlen muss, um den Artikel ganz lesen zu können, da aber die NYT bekanntlich niemals lügt oder an einer Geschichte dreht und mir daher keiner anhängen kann, ich hätte mit Absicht oder grob fahrlässig „fake news“ verlinktermaßen hier durchgehen lassen, nooch nicht einmal wissend, wie viel, gehe ich das Wagnis ein. Es scheint ja auch interessant, was dort zu lesen, zumal, dass es jetzt über die NYT herauskommt, aus 2018! Da habe sich Epstein schon/noch damit gebrüstet, wen er alles kenne, von wem er alles Stinkesocken habe, so weit kam ich.

      1. @ Klaus Schlüter

        Danke für den Text! Hammer! Ich äußere mich noch dazu. Ganz kann ich ihn hier jetzt leider nicht veröffentlichen, da ich keine Rechte daran habe. Ich denke, er wird bald überall zu finden sein, so dass sich dies Problem dadurch löst. LG

          1. Vielleicht sollten sie Opera benutzen, nicht nur wegen dem eingebauten VPN. Was die NYT und andere Presseorgane betrifft: Nirgends steht, dass man sie nicht zitieren darf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.