Google fällt bald

Der Google hat das Spiel tatsächlich eröffnet, den monetarisierten Globalistendeppen allenthalben vor jeden mit etwas Restverstand zu setzen, schon Restverstand reicht, um hinausgekegelt zu werden.

Sich die etwas Geschickteren von den Dummen kaufen, sie qua Marktmacht gegen die weitaus Gescheiteren zu deren völliger Einschüchterung und am Ende mindestens medialen Vernichtung ausschicken, das ist, was man macht.

Dass sich in dieser Firma, um diese Firma, durch diese Firma so viel dreiste Dummheit zusammengeballt hat, macht mich immer wieder schier fassungslos. Wie geht so etwas? Wie können die, die einen Schimmelpilz zwischen Ernas Zehen wahrscheinlich bälder wahrnehmen als Ernchen, wie können die so wenig Ahnung von der heutigen Welt haben, sich in den Wahn hineinzuglauben, sie könnten binnen kurzem insgesamt die planetare Informationskontrolle gewinnen?

Die meinen etwa ich wie andere hätten gar kein Gedächtnis, fänden nicht mehr zu den wichtigen Leuten, weil uns von Google nicht mehr empfohlen? Für wie wie dumm und träge und heruntergekommen halten die uns? Für so abgefackt, wie sie uns darstellen und behandeln?

Letztlich auch klar, dass man Google gar nichts glauben kann, ja darf. Alle Zahlen werden manipuliert. Es ist ein einziger Zahlenlügenladen.

Nun, wer ist auf Dauer so blöde, bei einem Zahlenlügenladen Anzeigen zu schalten? Man hat ja bezüglich der echten Reichweite, der echten „Likes“ keinen Plan.

Zum Glück sind die da hinten unten in Kalifornien so dekadent, wie sie es sind. Man stelle sich vor, sie hätten es langsamer, sozusagen konservativer angefangen – gut, mit der möglichen Wiederwahl Trumps im Genack mögen sie Gretische Panik bekommen haben – , so wäre der Kampf vielleicht noch schwieriger geworden.

Ich kann mir schlicht kaum vorstellen, dass eine derartige Pappnasenversammlung in der Lage sein wird, sozusagen der Weltgeist zu werden.

Das fällt. Und zwar sehr wahrscheinlich schon sehr bald.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.