Die echte Klimakatastrophe heißt AfD

https://www.faz.net/aktuell/politik/trotz-der-hitzerekorde-leugnet-die-afd-den-klimawandel-16303891.html

Man sieht schon an dem bedrohlichen Link oben, dass ich hier zu steilen Thesen auflaufen werde.

Der verlinkte Artikel hat zu einem erstaunlichen Leserbriefaufkommen geführt, in gleich mehrerlei auch inhaltlicher Hinsicht.

Zunächst ist erfreulich, wie viele der schlagendsten Argumente gegen die Behauptung des menschengemachten Klimawandels da ins Feld geführt werden, wobei unklar, inwieweit sich jetzt mehr Leute trauen (Klarnamenzwang dort!), diese anzubringen, inwieweit sich inzwischen Leute besser kundig gemacht haben, so dass das vorwiegend durchschlägt.

Es fehlt auch nicht an Hinweisen darauf, wie wenig Deutschland, selbst wenn das mit dem C02 so ein Problem wäre, daran irgend sinnig herumdoktern könne, außer sich selbst wirtschaftlich zu ruinieren.

So weit alles sehr ermutigend, natürlich sind CO2-Fanatiker dazwischen und Untergangspropheten und AfD-Hasser en masse, aber auch AfD-Hasser, die die Partei jetzt doppelt und dreifach dafür hassen, dass sie die richtige, nämlich ihre skeptische Postion sich verwagt hat öffentlich einzunehmen, sozusagen die Vernunft an dieser Stelle für sich gekapert zu haben, womit man diesen Schurken sogar recht geben muss, es hilft einfach nichts.

Und da rückt die eigentliche Klimakatastrophe an, einige sprüren es schon sehr deutlich. Die Klimakatastrophe wird nämlich nicht vom C02 kommen, sondern von der AfD. Die wird nämlich, so fürchtet man’s, alle anderen Parteien mit dieser einmal einzigartig und völlig unverdient auftretenden Vernunft an die Wand fahren, sobald der Klimalug fällt.

So wird es endlich tatsächlich einen menschengemachten Klimawandel geben, und der wird schlimmer als alles, was sich sämtliche Gretinisten je ausmalen konnten: Ausgerechnet Verstand und Vernunft siegen.

Da tut sich mächtig was. Immer mehr fundierte Stimmen, die sich nicht einmal durch das gesetzte AfD-Stigma abhalten lassen.

Wie kohlendioxidverblödet die FAZ-Redaktion insgesamt ist, welche klimaneutralen Klimaanlagen die da in ihren heißen Frankfurter Stuben haben, wer weiß es zu sagen, doch bin ich mir ziemlich sicher, dass meine obigen Beobachtungen, man wird es dezenter formulieren, recht umfässlich auch dort gemacht wurden (es ist noch frisch; ein außergewöhnlich langer Kommentarstrang für dies Portal; man wertet noch aus).

Die „Leugner“ haben, wie gesagt, einige der besten Sachen aufs Tableau gebracht, und in der Hinsicht hat der Google verwerflichst gepennt, man findet auf Anhieb immer noch sehr schnell genug im Netz, folgt man deren Hinweisen.

Und schon wieder neige ich daher zu einem sehr vorsichtig gedämpften Optimismus. Es tut sich was.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.