Wer zündelt am Persischen Golf?

Also gut, ich lasse mich jetzt doch darauf ein.

Zwei Tanker wurden in der Straße von Hormus attackiert. Das bestreitet nicht einmal der Iran, also sollte wenigstens das stimmen.

Der US-Außenminister Pompeo (ehemaliger Armeeoffizier und CIA-Direktor) macht flugs den Iran dafür verantwortlich. Als „Beweis“ legt er ein Schwarzweißvideo vor, auf dem so gut wie nichts außer einem Schiff, einem Boot und ein paar Menschenschemen zu erkennen sind. Schon vor neunzig Jahren ließen sich bessere Filme herstellen. Haben Pompeos Leute keine besseren Kameras?

Sodann: Der Iran kann kein Interesse an einem Krieg mit den USA haben. Grob gesagt: Nicht jeder Moslem ist ein Depp.

Saudi Arabien und Israel wollen diesen Krieg zweifellos schon lange, denn sie meinen, davon profitieren zu können (was kurzsichtig sein mag, aber es gibt in der Tat auch kurzsichtige Moslems und Juden). Sehr mächtige Kreise in den USA drängen schon lange darauf.

Trump hat immer gesagt, dass er diesen Krieg nicht will, insgesamt keine „Befreiungskriege“. Und immerhin hat er noch keinen angefangen, so wie seine Vorgänger.

Ein grauenhafter Krieg da unten, die Fünfte Flotte im Seekessel des Persischen Golfs schwer beschädigt, wenn nicht gar weitgehend vernichtet, und das Traumziel vieler, die Verhinderung der Wiederwahl Trumps, die sonst kaum aufzuhalten scheint, könnte erreicht werden.

Wiederum gigantische Flüchtlingsströme in Richtung Westeuropa. Damit weitere Destabilisierung dort. Wäre auch prima.

Aber vielleicht waren es ja die bösen Russen. Denn Ölpreis und Gaspreis stiegen, und das gefiele denen ebensogut wie den Saudis. Klar, dass die Russen dafür einfach mal den Iran fallen ließen. Sonnenklar.

Also war es wieder mal der Russe. Denn der war in den letzten Jahrhunderten nur zwei Mal lieb, ganz besonders beim zweiten Mal, als er mit Millionen Toten wesentlich Deutschland niederrang, so den Amis und Engländern viel ersparte. (Die ja erst in der Normandie landeten, als sie befürchten mussten, der Russe werde sich ganz Deutschland greifen.)

Dies alles kurz dagelegt, halte ich es für am wahrscheinlichsten, dass eine saudisch-israelisch-amerikanische Kabale (die vorgenannte Reihenfolge ist unerheblich) dahintersteckt.

Sehr sicher bin ich mir, dass die Chinesen diesen Krieg nicht wollen. Die wollen Ruhe und billiges Öl.

Allerdings: Die bösen Chinesen könnten auch anders kalkulieren, nämlich langfristiger. Sie hätten mit diesem Krieg nichts zu tun, Ruśsland hat genug Gas und Öl, der Westen würde sehr wahrscheinlich erheblich geschwächt. Keine Kraft und keine Zeit mehr für auch nur einen Handelskrieg gegen das Reich der Mitte. Warum bei der Gelegenheit nicht Taiwan heim ins Reich führen? Diese Insel ist viele viele Milliarden wert. Man hätte den Ami nicht mehr vor der Haustür. Allein, eine Provokation von deren Seite an einer Stelle, wo die Amis jeden Quadratmeter See überwachen – mit anständigen Kameras, vermute ich – bliebe kaum verborgen. Also klappte das eher nicht. Auch spricht mehr dafür, dass die weiterhin in Ruhe ihre Wirtschaft aufbauen wollen, Geschäfte machen.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.