Vom Lug und Unfug war’s endlich genug

Es kam die Heilige Greta

Nichtmal eine Beta

Hurra hurra sie ist da!

Zur Panik riet sie allen

Zum Hirnaus

Gegen den Graus

Und so es tät‘ gefallen

Und wer noch bei Verstand

Der Welt war ärgste Schand

Sie sah das böse Gas

Das vom Heizen

Was selbst Reis und Weizen

Zum Wachsen braucht als Gras

Wozu noch Schule?

Her mit der Bambule!

Her mit jeder Fron

Für die neue Religion!

Und wer sich dem nicht beugete

Dem sagte man er leugene

So mit diesem Angang

Was ein Riesenfang!

Hatten ihre Hinterleute

An den Menschen leichte Beute

Die Ozeane nur

Die Wolken und die Sonne

Widerständig dieser Wonne

Taten das Ihre stur

Selbst Sümpfe und Vulkane

Unhold solchem Wahne

Und nicht sämtlich‘ Geld

Erpresst aus der ganzen Welt

Wollte endlich reichen

Sie abzuschaffen

Mit wegzuraffen

Verstohlen

Einfach herunterzuholen

Trockenzulegen

Hinwegzufegen

Sie machen weichen

Und so

Die Welt ward wieder froh

War‘s endlich aus

Mit der Raffgier

Diesem Geschmier

Dem zwerchen Graus

Dies kleine Gedicht darf jeder, unverändert und unter Nennung meines Namens als Urheber, unentgeltlich in jeder Weise verbreiten.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.