Mount Everest: Dekadenz ganz oben

Am Mount Everest verrecken derzeit Leute wie die Fliegen im Stau. Denn bei gutem Wetter rennen alle da hoch, schmale Wege.

Alles voller Müll und Leichen, denn wer könnte die bergen?

Dekadenz also ganz oben angelangt.

Und das fängt schon weit unter dem Gipfel an.

Immerhin, die Leichen stinken nicht als trieben sie ersoffen im Kongofluss.

Und sind sie zudem prima Ersatzteilläger. Wer sich seinen Anorak zerreißt oder einen Handschuh verliert, kann sich jederzeit bedienen.

Im Netz gibt es schöne Fotos dazu.

Bisher 5 Kommentare