Macht Euch nicht leichtfertig rar!

Schöne Frauen können sich zweifellos sehr erfolgreich rar machen. Genauer: noch rarer als sie das vielerorts schon sind.

Intelligente Männer dagegen, die haben damit, auch wenn das mit dem noch rarer und vielerorts für die ebenso gilt, nun leider keinen Erfolg. Oder nur in Ausnahmefällen, also, wenn sie bereits einen Gurustatus erlangt haben, ein Superstar sind.

Es merkt nämlich einfach keiner, wenn intelligente Männer sich rar machen. Jedenfalls die Masse nicht. Es kommt aber vor, dass es immerhin welche merken.

So weiß ich dazu beispielsweise in Stuttgart ein Lokal, das hatte über Jahrzehnte den Ruf, dass man dort jederzeit auf intelligente Männer treffen könne (auch Frauen). Der neue Chef, Schwabe, so anmaßend dumm, dass es zum Halbfremdschämen ist (ich nannte ihn zum endgültigen Abschied einen „Sackdackel“, habe das auch anderen erzählt) hat die aber alle so konsequent vergrault, dass es jeder in der Altstadt weiß, wer noch ab und an hingeht sich schämt, das zuzugeben, ziemlich wahrheitsgemäß erklärt, er gehe ja da nur noch spät nächtens mal rein, wenn er doch noch einen von seinen Leuten erspähen könne.

Wohlgemerkt: Da machten sich die intelligenten Männer nicht selber rar, sie wurden rar gemacht.

Der Laden scheint immer noch zu laufen. Einfach mit dümmerem Publikum.

Das klappt aber nicht so leicht, wenn ein Lokal dafür bekannt, dass da gerne schöne Frauen reingehen, und die bleiben nach und nach aus. Man hat es dann viel schwerer, dem Umstieg vom Szenelokal zur Absturzkneipe hinzubekommen. (In dem vorgenannten Lokal traf man durchaus auch auf schöne Frauen, das war nett, aber für die meisten nicht das Hauptkriterium für einen Besuch desselben.)

Der Dumme vermisst die Gescheiten so gut wie nie. Tut er das, so kann er schon nicht besonders dumm sein. Im Gegenteil. Er fühlt sich immer wohler, da relativ gesehen gescheiter geworden. Seine faden Witze ziehen umso besser, keiner mehr stört seine kleinen Kreise.

Das alles ist ganz natürlich, sich darüber zu beklagen einfältig. Es ist der Welt Lauf.

Gleichwohl, ich schreibe das hier zwar wie immer für alle, diesmal aber doch vorzugsweise an intelligente Männer gerichtet: Wenn ihr euch rar machen wollt, tut das. Meint aber nicht, dass darüber das Interesse an euch stiege. Intelligente Männer sind zumal im öffentlichen Raum derzeit sehr wenig gefragt. Kaum einer merkt, wenn Ihr Euch kaum noch zeigt.

Geht also lieber doch noch raus, konspirativ dahin, wo Ihr andere, die auch nur zu froh sind, Euch anzutreffen, sich versammeln. Lasst es nicht zu, dass es in der ganzen Stadt keine Kneipe mehr gibt, wo das stattfindet. Sonst geltet Ihr irgendwann als ganz ausgestorben, und das macht nichts besser.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.