Gretabeweise bis zum Vergasen

Jatzt haben wir‘s. Allzulange musste ich nicht darauf warten.

Erderwärmung bedingt Dauerkälte – Forscher können Zusammenhang nachweisen“

Also las ich‘s heute auf welt.de als Überschrift.

Den Rest konnte ich – außer der Unterüberschrift – nicht lesen, da hinter Bezahlschranke.

Jetzt versteht es endlich jeder: Wenn auf der Antarktis Rekordminus gemessen wird, liegt das an der menschengemachten Erderwärmung.

Wenn in Colorado bis im Juni Schnee liegt, ebenso.

Wenn es in Nordindien eine Hitzewelle gibt – gab es dort immer, je nach Jahr – , ist das der öberste Obendreinbeweis.

Ob es Hagel gibt oder Überschwemmungen, ob Hitze irgendwo, masse Schnee in Queensland, egal was, noch weitere ein Gretabeweise.

Wenn eine Kleinstpopulation an Nacktmullen mehr furzt als im Vorjahr, ist das ein weiterer Beweis. Alles, was irgendwo zu verzeichnen, ist ein Gretabeweis.

Die Welt ist so voller Gretabeweise, dass man sich schon fragt, wozu noch einer anzuführen sei.

Bei mir blüht jetzt eine Rose, und im Wald habe ich mir schon Zecken eingefangen: Beweise über Beweise!

Gretabeweise bis zum Vergasen.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.