Google hasst uns alle

Jetzt hat es NuoViso erwischt: YouTube hat ein Video von Frank Stoner wegen „hate speech“ gesperrt, und zwar eines, das die offizielle 9/11-Geschichte kritisch hinterfragt.

Ich habe einige Videos von Frank Stoner angeschaut, der ein weites Spektrum abdeckt, und mich nie dabei gelangweilt und niemals „Hassrede“ darin gesehen. Diesem Mann solche vorzuwerfen, das ist ein ganz schlechter Witz. (Nach dem Anfang wird es besonders ab der Minute zwanzig noch einmal sehr spannend. Da geht es um das gigantische Satellitennetz, das gerade aufgebaut wird, und darum, wie die US-Feuerwehr sich gegen UFOs wappnet. Gemäß Handbuch, das ja kein „hate speech“ sein kann. Oder?)

9/11 zu diskutieren, das ist jetzt also auch schon „hate speech“.

Nicht über lange, und Impfkritik, Kritik an der Organentnahme, Befürwortung der Homöopathie, Skepsis gegenüber den Klimadogmen undsoweiter werden das ebenfalls. Wahrscheinlich hat man schon manche absolut hasslose Videos dazu ebenfalls mit dieser „Begründung“ gelöscht. (Das muss ich bei Gelegenheit mal genauer recherchieren.)

Wer hasst hier?

Man hasst bei Google offenkundig alles, was einem nicht in den Kram passt. So sehr, dass man es Hassrede nennt und vorgeblich deshalb sperrt.

Vor etwa einem Jahr fing man mit dieser Kampagne an. Man nahm Alex Jones als ersten her, einen, der zwar nie zu Gewalt aufrief, wie es bei Linken kein Problem für Google, den man aber schon ein wenig als Radaubruder ansehen konnte. Sehr geschickt gemacht.

Inzwischen ist man bei vielen anderen und selbst einem wie Frank Stoner angelangt, den man nie herumbrüllen und ausflippen sieht. D e r und Hassrede? Geht‘s noch?

Ich bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis diese Säubande dahinten unten im Silikontittental mit derselben Begründung das Video unten von mir löscht. Dann in Wirklichkeit natürlich, weil ich darin das Dogma der Lichtgeschwindigkeit auf die Schippe nehme und manches mehr. Bisher ging es wohl noch ob geringer Zugriffszahlen unter deren Radar durch.

Da es – gut sieben Jahre alt – einiges enthält, was auf diese jetzige Situation passt, verlinke ich es jetzt nochmal hier herein:

Das da ist vielleicht auch bald fällig, weil ich mich über das „Aufmerksamkeitsdefizithyperaktivitätssydrom“ (ADHS) anhand meiner selbst lustig mache, was ja Hassrede sein muss:

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.