Glyphosat: Strick um den Hals von BAYER

Nun kriegt BAYER wegen Glyphosat noch mehr Ärger:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/unkrautvernichtungsmittel-glyphosat-milliardenurteil-gegen-bayer-16186084.html

Ich fragte mich von Anfang an, wie die so wahnsinnig sein konnten, Monsanto mit dieser Erblast zu übernehmen, indem die Sache gegen das Mittel längst im Rollen war, die Diskussion weltweit schon auf Hochtouren lief.

Nur so dumm, oder steckt mehr dahinter?

Geht es so weiter, ist mit dem völligen Ruin des einstigen deutschen Vorzeigemultis zu rechnen.

Wäre interessant einmal zu recherchieren, wer wann in großem Umfang Leerverkäufe der Aktie getätigt hat.

Bisher ein Kommentar

Eine Antwort auf „Glyphosat: Strick um den Hals von BAYER“

  1. Die gute Nachricht des Tages:

    https://www.gmx.at/magazine/politik/oesterreich-beschliesst-totalverbot-glyphosat-33818114

    Hihihi – echter Hexenlacher. Wenn das kein Erfolg ist? Ich kenne Gärtner und auch ganze Gemeinden, die das G. auf Gemeindestrassen verschütten! Das Argument des Gärtners: „Sonst hilft (!?) ja nichts.“ Bin neugierig, was er jetzt macht. Ich hatte letztes Jahr Bunsenbrenner vorgeschlagen, gegen das Gras zwischen den Steinplatten…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.