Psychos für Männer (Frauen dürfen auch lesen)

Was macht ein Mann, der mehr oder weniger zwangsweise zur psychologischen Sitzung oder Behandlung geschickt wird, egal ob Polizist oder Lokführer oder im Suchtverdacht? Geht der lieber zu einem Psycho oder zu einer Psycho?

Nun, ich kenne reihenweise Geschichten von Drogenabhängigen und geübten Narzissten, die ihre Therapeutinnen ebenso reihenweise flachgelegt haben, und so, je nach dem, wie sehr ihnen auch diese notwendige Prozedur dazu gefiel, immer wieder fein rauskamen.

Es gibt aber zartere, oder etwa etwas anders veranlagte Männer, die haben diesen Bogen nicht so raus. Sie wollen weder an eine Therapeutin ran noch sich so den Persilschein verschaffen noch nur noch an Restmutterinstinkte von unbefriedigten und obendrein oft noch kinderlosen Schabracken appellieren müssen.

Denen allen empfähle ich heutzutage, zu einem Mann zu gehen. Vielleicht ist er ein bisschen oder mehr als ein bisschen schwul, aber das kann man, wenn man die Nerven dazu etwas behält, so elegant gleichzeitig abwehren und in eine gute Bewertung eingebaut wissen, dass es passt. Ansonsten redet man mit ihm über Fußball oder fragt ihn, ob er selber Kinder hat. Man bezweifelt sich derweil etwas selbst, geht am Ende darauf hinaus, dass man zwar manche Fehler gemacht habe im Leben, aber kein grundschlechter und weiterhin ambitionierter Kerl sei, ungebrochen, auf manches sogar stolz sei, was man doch erreicht habe. Man sehe insgesamt, wiewohl man vor Rückschlägen nicht gefeit, gute Jahre vor sich. Undsoweiter. Alle Stories, die nötig.

Andererseits: Sollte man einer derartigen Forderung überhaupt nachkommen? Es sei denn, sie wäre wirklich gerichtlich erzwungen?

Ist da eben ganz einfach nicht mehr mein Tun, wo solches gefordert?

Irgendeine Xanthippe oder irgendein Crank darf eine Beurteilung über mich schreiben, die erstmal wie in Stein gemeißelt, jedenfalls kaum noch tilgbar? Und ich bin auch noch „freiwillig“ da hingegangen, habe mich dem demütigst unterworfen? Geht‘s noch?

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.