Vom Schönsten

Ich solle jetzt einen bedeutenden, aus Frust abgestürzten Schriftsteller aus seinem Loche holen, fordert einer.

Da ich den ja kenne und schon lange gut mit ihm bekannt, zudem angesichts des erbärmlich unfähigen Rests nur ich das könne.

Sodann, indem der andere, der Fordernde, denjenigen im Gegensatze zu mir gar nicht je persönlich gewahrt, bekomme ich von daher Anweisungen, wie das zu geschehen habe.

Solche Ansagen sind mir die liebsten.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.