Lieb zum Wein sein

Es muss auch mal wieder eine Petitesse her.

Vielleicht keine so eine kleine.

Wir kamen vor Jahren gut zum Weine zusammen, und auf einmal bemerkte einer, dass man den Wein, einen vortrefflichen, ja gar noch nicht gelobt habe.

Darauf ein Trinkgenoss, wie angewurzelt seinem Glase und dann in die Runde sprechend: „Oh! Ja! Wie kann das sein? In der Tat! Wir haben vergessen, den Wein zu loben!“

Alle lobten den Wein.

Meiner Treu‘, das tat ihm gut.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.