Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte gehört selbst vor Gericht (II)

Dieser Gerichtshof ist eine einzige Schande. Und ist es eine Schande, dass meines Wissens noch kein Mitgliedsstaat gegen das Schandurteil seine Stimme erhoben hat.

Was sitzen dort für Richter? Sind das Europäer? Wo haben die Lesen gelernt?

Was für ein geistiger Bodensatz, was für ein menschlicher Abhub spricht dort „Recht“?

Was wollen die als nächstes? Etwa, dass das Wort „Kinderschänder“ aus allen Wörterbüchern getilgt, insgesamt in der Öffentlichkeit verboten wird?

Wie lange darf ich noch einen „pädophilen“ (also eigentlich kinderhassenden) katholischen Priester, wenn klar überführt, noch so benennen? Oder ist das da etwas ganz anderes als bei Mohammed?

Wann darf ich das Wort „Kinderehe“ nicht mehr öffentlich aussprechen, da man ja wissen könnte, wer so etwas praktiziert und gutheißt?

Wann darf ich unsere Behörden nicht mehr dafür kritisieren, dass sie so etwas nicht nur dulden, klar rechtswidrig, und überdies finanzieren?

Recht auf körperliche Unversehrtheit, auf sexuelle Selbstbestimmung, was sind diese Rechte jetzt noch wert?

Wäre ich religiös und meinte, mache gehörten in die Hölle, so stünden die ganz vornan.

Ich weiß aber, dass es Gefängnisse gibt, und da gehören die hin.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.