All mein Spiri für Gigi

Ich habe zwar keine Ahnung, weshalb die bislang eifrigste Teilnehmerin hier sich ausgerechnet „Gigi“ nennt – ihr erwählter Pseudonachname wirkt nicht viel weniger skurril – , doch mag uns das erst einmal gleich sein.

Ich habe ihr vorhin nämlich gesagt, dass ich heute noch etwas zu schreiben ansetzen wolle, welches ihr vielleicht gefallen könne.

Nun ist guter Rat teuer. Wie konnte ich nur so dumm sein, mir eine derartige Selbstverpflichtung aufzuladen! So ein depperter Schnellschuss, geradewegs in den Ofen!

Vermutlich müsste ich etwas einigermaßen „Spirituelles“ abliefern, und das, wo jeder, der mich kennt, genau weiß, wie rettungslos unspirituell ich bin. Schon wenn ich das Eigenschaftswort lesen muss, bekomme ich leicht unkontrollierbare Wutattacken, noch schlimmer gar bei „Spiritualität“, wenn die leidige Sache also gar zum Hauptwort mutiert. Ich weiß nämlich ganz genau, was dann als nächstes kommt. Man wird mich öffentlich als den unspirituellen Esel herunterlassen, ich völlig wehrlos, der ich nunmal bin.

Vollends lächerlich wäre es aber nun, wenn ich nach meiner idiotischen Großspurigkeit, endfeige, einfach kniffe.

Trotzdem, das ist mir jetzt schnuppe, ich mache das einfach, mindestens bis später am Abend oder gar ganz, auch wenn ich mich dafür in Grund und Boden schäme. Immerhin sehe und höre ich mich da nicht einmal mehr selber.

Bisher 5 Kommentare

5 Antworten auf „All mein Spiri für Gigi“

  1. Oh Magnus, was sehen meine Augen?
    OK, Dir ist klar, dass manche Tage viel länger dauern, als 24 h ?
    Da war mal was bei Salomon, da blieb die Sonne stehen, mitten
    in einer Schlacht, also so mindestens eine Woche lang, oder so…..
    Alles mit der Ruhe, schön langsam……

    Zu meinem Namen will ich noch was schreiben, bevor ich weiter
    muss in die Artikel, weil wenn das mal rennt, dann muss es auch
    weiterrennen.

    Also bei meiner Geburt ging alles ziemlich normal ab, aber was ist
    schon normal? Dann kam meine Tante und holte mich ab! Ein
    barbarischer Akt, das Neugeborene bekommt außerhalt vom
    Radius von zwei Metern weg von der Mutter Todesangst.
    So habe ich es gelesen.

    Also Tante brachte mich in die Kirche, zur Taufe. Mutter wollte,
    dass ich Michaela heiße. Schöner Name, oder? Doch der Pfarrer
    sagte: „Zurücktaufen tun wir nicht.“ Was so viel heißt wie,
    „dieses Datum ist schon vorbei, der Michael war schon….“

    Also kam ich von der Kirche mit Tante nicht nur mit
    verschlossenem Stirn- und Herzchakra, auch mit einem
    urchristlichen Namen. Wä. Doch wenn Mama ganz gut
    aufgelegt war, dann nannte sie mich Gigi. So einfach.
    Der weitere Künstlername entsprang vor Äonen, wie
    mir scheint, bei einer meiner sehr mädchenhaften Launen…..

  2. oh Magnus,
    vergib mir meine lange Leitung.
    Ich hatte bis vor ganz Kurzem noch eine andere Vorstellung
    von Spiri, als jetzt eben. Deine hier ist viel einfacher und sehr
    überzeugend. Der Gehalt liegt in der Überschrift, wie konnte
    ich d a s übersehen. D A N K E für diese Eselsbrücke.

    Ich liebe Esel. 🙂
    Ofen, auch bemerkenswert, kommt darauf an, ob dieser wärmt….
    Also ehrlich, d a s hier freut mich sehr.
    Hatte ich noch nicht.
    Wie mache ich denn jetzt am Besten einen Kopfstand?
    Einhändig, ich habs!

    Im Rot-Orangen Dress für Anfänger. All mein Gym für Magnus

  3. @ Gigi

    Ich freue mich sehr, dass Du mir bislang nichts übelnimmst, wie ich schon sagte, einiges verträgst. Es ist der kleine satirische Beitrag ja auch nett gemeint. Was aber erfahrungsgemäß oft, zumal bei Frauen und wenn es dann auch noch spiri werden soll, wenig hilft. Da geht jeder Humor allzuhäufig sehr schnell in trübste Wasser bachalden. Passe nur auf bei den Kopfständen, selbst wenn zu meinem Ehr und Frommen, denn meist steht der Mensch auf den Füßen besser.

  4. @ Gigi

    Wenn Du es noch nicht gelesen hast, empfehle ich Dir, zu Konfuzius und Nietzsche „Nietzscheanokonfuzianer“ in die Suchfunktion einzugeben. Es gibt zu beiden noch jede Menge mehr von mir, auch einen Artikel zu Nietzsches Zarathustra hier, ansonsten auf meinem alten Blog unzensiert.zeitgeist-online.de (im Archiv dort, hier unter Altarchiv noch nichts herübergestellt). LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.