Dichters Käsdreieck

Manchmal, mir schien ein hingeschriebener Witz gelungen, und ich lachte dazu, dachte ich bei mir, ohne dass ich das wollte, was für ein Glück und Vorrecht es sei, dazu als erster gelacht haben zu dürfen: welch fragwürdiger, selbstischer, ja eitler Einfall?

Ist mir aber eigentlich egal. Ein großer Teil des Brotes des gemeinen Dichters besteht darin, dass er sich über seine eigenen Werke freut. Das ist der Lauf der Welt.

Obzwar, obschon, obgleich und obwohl, wer bäckt heute noch sein eigenes Brot? Nur aus dem feinen Mehle stattlichen Korns, Quellwasser aus Mutter Erde Leib, dem reinen Salz des Meeres, sein Geist allein der Hefe Führung?

Und wenn es sein muss, mitunter auch, wenn es nicht sein muss, dann macht der Dichter sich nicht nur sein Brot selber, sondern auch noch den Wein und den Käs dazu. Den Wein, aus dem Lesen, einfach so, den Käs dazu auf seinem Hirndachhefeboden.

Besser natürlich, der Dichter hat Echtbrot und Trinkwein und Realkäs noch dazu.

Wenn er dann irgendwo mitbekommt, dass noch einer über seinen Witz gelacht habe, steigt seine Erbauung weiter. Das ist ihm zwar noch kein Kognak, aber immerhin schon ein Espresso.

Solche gute Kunde wie auch der Kaffee machen ihn nun gern etwas überdreht und rastlos. Zumal der Kognak fehlt. Wer hat da gelacht, wann, wo, genau über was? Was hat er, was hat der Rest darauf gesagt? Hat noch einer mitgelacht?

Meistens bleibt es damit auch beim Espresso, und der Kognak kommt nicht. Es kommt nämlich mal wieder keiner.

Dann dreht sich die Sache in seltenen Fällen schlagartig. Antipasti sind die lobenden Erwähnungen, die selbst zu Einladungen mit echten Antipasti führen, und so geht es bis nach dem Dulce weiter, bis dass ein guter Verlagsvertrag mit angemessenem Vorschuss ausgehandelt.

Meistens aber bleibt der Dichter in dem, was ich etwas vereinfachend sein Käsdreieck nenne.

Und wohl ihm!

Wohl dem Dichter, der Brot, Wein und Käs in sich und überdies bei sich hat!

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.