9/11: Siebzehn Jahre Krieg

Ich habe erst vorhin gemerkt, dass heute der 11.9. ist, vielmehr, das war mir gestern schon klar, aber ich dachte nicht an 9/11, den großen Gedenktag, bis dass ich zufällig einen Amerikaner im Netz davon sprechen sah.

Bei meinem Medienfrühstück fand ich auch nichts dazu, also kann das Ballyhoo dazu immerhin bei uns nicht mehr so ganz groß angesetzt worden sein. Demgegenüber ist „Solingen“, also der Brandanschlag dort, nach 25 Jahren immer noch groß betextet und begangen worden.

Will man hier etwa gegen das Vergessen vergessen?

Unabhängig davon, wer die drei Türme damals, vor heute 17 Jahren, wie zum Einsturz brachte, geht es um den historischen Einschnitt: Jeder Krieg war ab da gerechtfertigt, jede Maßnahme, den Bürger noch mehr zu überwachen, ihn mit allerlei Sondergesetzen zu überziehen.

Seitdem sind die USA und ihre Vasallen in mehrere Länder einmarschiert, haben noch mehr bombardiert, auf der ganzen Welt Geheimgefängnisse eingerichtet, den NDAA verabschiedet, man lese mal nach, was der möglich macht, die FEMA-Lager aufgebaut, die NATO bis an die russischen Grenzen gestellt, die Ukraine gegen die Russen gestellt, wurden die Landnehmerströme aus Afrika und Asien gen Europa mit allen Mitteln befeuert, die Saudis dürfen den Jemen plattmachen, ohne dass die MSM sich dafür interessieren, kurzum, die Welt ist durch dies entschlossene Handeln immer schöner und sicherer geworden.

Dumm nur, dass sich das Bruttoinlandsprodukt der Chinesen in diesem Zeitraum mehr als verdreifacht hat, Russland doch nicht in die Knie zu zwingen war und dies auch nicht in absehbarer Zeit sein wird.

Und so hat man zwar per Masseneinwanderung Kulturfremder zumal Deutschland und Schweden und Großbritannien und anderen europäischen Idiotenländern schweren Schaden zugefügt, diese empfindlich geschwächt, diese Sache aber damit bezahlt, dass überall östlich und südöstlich von Deutschland die Gesamtflutung der EU zum Halt gekommen ist, inzwischen sogar in Italien, ja länger schon im Dänemark, Norwegen, neuerdings gar Schweden. Die Deutschen sind fast schon der letzte Willkommensmohikaner. Und wollte man doch die Länder des ehemaligen Warschauer Paktes wie jene des Balkans vor allem gegen Russland richten, was zwar teils gelang, jetzt aber durch die geradezu Abscheu vor der aberwitzigen deutschen Fremdenpolitik in Polen oder Tschechien leider zumindest erheblich gegenkompensiert wird.

Man hat diesen Saddam weg, und doch hat man den Irak jetzt erst recht nicht. Man hat eher den Iran gestärkt. Dumm gelaufen.

Man steht seit eineinhalb Jahrzehnten in Afghanistan, hat nichts erreicht. Dumm gelaufen.

Man war in Ägypten an ein paar Schweinereien beteiligt, momentan erschient die Sache halbwegs stabil.

Man hat Gaddafi plattgemacht, Libyen zerstört, das hat ganz gut funktioniert, das Tor nach Europa für schwarze Landnehmer geöffnet, hat bislang auch funktioniert, was man sonst davon hat, ist unklar.

Man hat Syrien weitgehend zerstört, es aber dann doch nicht ganz geschafft, ist nun in der dummen Lage, sich mit den Türken überworfen zu haben, die wiederum mit den Qataris im Geschäft, die den Saudis feind, die Saudis den Iranern, die Israelis allen, dazwischen die Kurden, kurzum, man hat nichts unter Kontrolle, auch nochmal östlich, in Pakistan, nichts.

Außerdem, von wegen 9/11, der Plan, welche Länder in den folgenden Jahren zu überfallen seien, wurde schon im Jahre 2000 veröffentlicht. Man hat es dann ziemlich genau so gemacht, es fehlt nur noch der Iran.

Man brauchte lediglich einen Grund, diese Pläne der Welt gut verkaufen zu können, und den hatte man dann bald. So einfach ist das.

Gleichwohl wäre es natürlich der Gipfel, hätte man hier nicht nur eine beispiellos gute Gelegenheit beim Schopfe gepackt, sondern diese gleich schon selbst herbeigeführt: Und dies bildet, desfalls, die höchste Gefahr für alle Beteiligten. Denn käme das klar heraus, so setzte es hart. Nicht nur für die Beteiligten. Auch deren Hintermänner, deren ganze Linie, möglicherweise.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.