Verschwörungen wirksam abgeschafft

Angesichts der ständigen Tiraden gegen „Verschwörungstheoretiker“, womit gemeint, das seien alles paranoide Spinner, frage ich mich doch, seit wann es nachweislich gar keine Verschwörungen mehr gibt, außer in Hollywood-Filmen.

War die Verschwörung zur Ermordung Julius Cäsars die letzte echte Verschwörung?

Oder gab es danach auch noch welche?

Gibt es etwa erst seit 1945 keine Verschwörer und damit Verschwörungen mehr?

Sind alle vernünftigen Gedanken an Verschwörungen entkraft, seit man sagen darf, dass es die Bilderberger gibt (die sind erst seit wenigen Jahren als wirklich anerkannt) ?

Das Klügste scheint, man macht es wie Josef Stalin. Jeder, der zum Verschwörer werden könnte, wird vorsorglich erschossen. So gibt es nie Verschwörungen, womit man auch das eigentliche Übel, nämlich die Verschwörungstheoretiker, mit der Wurzel ausreißt.

Leichter aber wohl, man schafft zuerst die Verschwörungstheoretiker ab, und erst danach die Verschwörungen und Verschwörer.

Von denen es dann ja logischerweise schon fast gar keine mehr gibt.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.